Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Für bezahlbares Wohnen ohne Verdrängung: Mieten deckeln!

An der Schnittstelle von Sebaldsbrück, Hemelingen und Hastedt tut sich einiges: Gemischte Wohn- und Gewerbequartiere entstehen auf dem ehemaligen Coca-Cola-Gelände sowie dem Könecke-Areal. Bremens zweitgrößter Bahnhof wird am Knotenpunkt Föhrenstraße gebaut. Die Bremer Union-Brauerei sowie Union Kaffee planen einen neuen Standort auf dem Gelände der Wilkens Silberwarenfabrik. Das sind positive Entwicklungen für die betroffenen Stadtteile. Dennoch ist dort künftig eine starke Segregation befürchten, wenn keine flankierenden Maßnahmen auf den Weg gebracht werden. Eine gute soziale Mischung muss gefördert und der Weg in die Klimaneutralität jetzt beschritten werden.        
Wie bezahlbares und klimaneutrales Wohnen zu vereinbaren ist – darüber wollen heute die Bundestagsabgeordnete Doris Achelwilm, der Wohnungsbauexperte und Bürgerschaftsabgeordnete Ralf Schuhmann und der lokale Bürgerschaftsabgeordnete Ingo Tebje diskutieren.

Die Gäste:

Doris Achelwilm (MdB und Spitzenkandidatin für die Bundestagswahl | DIE LINKE)
Ralf Schumann (wohnpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE in der Bremischen Bürgerschaft)
Moderation: Ingo Tebje (MdBB | DIE LINKE)

Gäste sind herzlich willkommen, über eine Berichterstattung würden wir uns freuen!


  • WAS: Mieten Deckeln!
  • WANN: Dienstag | 20. Juli 2021 | 19:00 Uhr
  • WER: Ingo Tebje (MdBB) | Doris Achelwilm (MdB) | Ralf Schumann (Wohnungsbauexperte und MdBB)
  • WO: Linkstreff im Hemelinger „WURST CASE“, Zum Sebaldsbrücker Bahnhof 1, 28309 Bremen