Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Meine Pressemitteilungen

Minijobs in die Sozialversicherungen aufnehmen und absichern!

Presseerklärung von Ingo Tebje, arbeitsmarktpolitischer Sprecher der Fraktion, zu Beschäftigten in ungesicherten Minijobs, die die Corona-Pandemie mit aller Härte trifft. „Von den Jobverlusten sind besonders Ältere, Studierende und Frauen betroffen.“ Weiterlesen


Wichtige Programme für die Bremer Wirtschaft

Pressemitteilung von Ingo Tebje, wirtschaftspolitischer Sprecher der Fraktion, zum Senatsbeschluss zur ersten Tranche der langfristigen Investitionsmaßnahmen des Bremen-Fonds („Korb 4“). „Maßstab der langfristigen Investitionen im Bremen-Fonds ist es, dass damit für die Zukunft Beschäftigung gesichert und geschaffen wird. Die beschlossenen... Weiterlesen


Erhöhung des Landesmindestlohns: Guter Schritt hin zur Armutssicherheit im Alter

Presseerklärung von Ingo Tebje, arbeitsmarktpolitischer Sprecher der Fraktion, zur Erhöhung des Landesmindestlohns auf 12 Euro pro Stunde zum 1. April 2021. „Es ist höchste Zeit, dass die geplante Erhöhung umgesetzt wird. Der alterssichernde Lohn muss zur Selbstverständlichkeit werden!“ Weiterlesen


Sozialplan für die Beschäftigten von H&M!

Presseerklärung von Ingo Tebje, arbeitspolitischer Sprecher der Fraktion, zu Medienberichten, demzufolge die Modekette H&M offenbar junge Eltern entlassen will, darunter 30 Bremer Mitarbeitende. Es ist beschämend, wie H&M versucht, ausgerechnet Beschäftigte in Elternzeit loswerden.“ Weiterlesen